Wer arbeitet, der soll auch feiern

Am 14. Mai war schon ganz schön viel Leben in unserem Gebäude – zumindest im Erdgeschoss. Dort steppte bei unserem Frühlingsfest kein Bär, sondern es tanzten, schwatzten und lachten über 150 Eltern der Schule mit ihren Freunden und Verwandten zu den schmissigen Rhythmen der Band Swinging Pool. Die Tombola war super bestückt; neben den üblichen Gläsern und Büchern gab es Gutscheine der besonderen Art. Dabei wurden die vielfältigen (professionellen) Fähigkeiten in der Elternschaft ausgeschöpft: von der Massage über ein Fotoshooting bis hin zum Segeltörn.  Fazit der Partygäste: Das machen wir im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Bau- und Aktionstagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.